Reh lief auf 320 und überlebte Aufprall Begegnung nicht

Ein Wildschwein streifte um 4:20 Uhr an Donnerstag, den 04.04.2019, zwischen Serge sowie Kathlow die Pkw VWS, die fahrbereit waren, und flüchtete zwischen Serge sowie Kathlow. Das Reh in einen fahrenden PKW Ford war um 8 an dem Abend an Mittwoch, den 03. April 2019, auf der B. 320 zwischen Schenkendöbern zwischen der Auffahrt zur B. 112 gelaufen und hatte bei der Allee auf Spremberg in Weskow den Aufprall die Begegnung mit Pkw VW nicht überlebt. Keine Personen kamen Spanien ungefähr um 5:30 Uhr an dem Morgen bei Felixsee in allen Fällen zum Sachschaden von etwa 2.000,00 € zur Kollision des Pkw VW mit einem Reh. Ein Reh verursachte ungefähr um halb 10 an dem Abend ihn und stoppte ungefähr um halb 10 an dem Abend die Fahrt des Volvo eines Pkw bei Drebkau. 2.000,00 geschätzte € waren kurz nach 8 Uhr an dem Vormittag das Resultat der wildkollision in der Allee.



Vorgang

Das Reh in einen fahrenden PKW Ford war auf 320 gelaufen und hatte den Aufprall die Begegnung nicht überlebt.

Keine Informationen liegen zum Sachschaden von etwa 2.000,00 € vor. Er wurde mit 1.000,00 geschätzten € angegeben.


Diese Webseite verwendet Cookies mit Opt-Out Option. Weitere Informationen
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK