Bereich Dahme-Spreewald: → Dahme-Spreewald

Beamte nach Zernsdorf gerufen, da Ausrüstungsgegenstände warfen, und Jugendliche Sportboot von Anlage lösten

Die Beamten der Wasserschutzpolizei wurden nachts um 22 Uhr an Dienstag, den 23. April 2019, nach Zernsdorf gerufen, da die Ausrüstungsgegenstände in Wasser geworfen hatten, und 2 unbekannte Jugendliche das Sportboot wegen des Verdachts von einem gefährlichen Eingriff von der Anlage eines Stegs an der Friedrich-Engels-Straße gelöst hatten.


Es wurde gleichzeitig in den Schiffsverkehr eingeleitet und Wasser wurde geborgen, da Gefahr bestand, dass ein Boot in die Fahrrinne treibt.


Vorgang

Beamte wurden nach Zernsdorf gerufen, da Ausrüstungsgegenstände geworfen hatten, und Jugendliche ein Sportboot von einer Anlage gelöst hatten. Es wurde gleichzeitig in den Schiffsverkehr eingeleitet.


Diese Webseite verwendet Cookies mit Opt-Out Option. Weitere Informationen
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK