Verkehrsunfall sorgte für Stau

Es zog die beweissichernde Blutprobe in einem Klinikum, dass Drogenvortest beim beteiligten Autofahrer im Alter von 67 Jahren die positive Reaktion auf Opiate zeigte. Es stellte sich während der Unfallaufnahme nach einer Datenabfrage heraus, dass er nicht im Besitz eines Führerscheins ist.


Der Verkehrsunfall mit 3 Beteiligten hatte sich ungefähr um 11 zwischen Kittlitz sowie dem Spreewald-Dreieck ereignet und sorgte bis die Nachmittagsstunden an Sonntag, den 09.09.2018, für einen Stau. VW war derart heftig auf einen SKODA aufgefahren, der verkehrsbedingt bremsend war, dass VW auf sich geschoben wurde.

Sie wird sie dem Hausarzt bei einem Bedarf vorstellen, wobei die Beifahrerin im Alter von 67 Jahren leichte Verletzungen erlitt.


Vorgang

Der Verkehrsunfall mit 3 Beteiligten sorgte für einen Stau und hatte sich zwischen Kittlitz sowie dem Spreewald-Dreieck ereignet.


Diese Webseite verwendet Cookies mit Opt-Out Option. Weitere Informationen
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK