Fahrerin musste Abschleppdienst Polizei zu Wildunfällen rufen

Ein fahrbereiter Pkw Mazda sowie ein Reh waren abends um 21 Uhr beim Sachschaden mit etwa 1.000,00 € zwischen Dürrenhofe sowie Kuschkow zusammengestoßen und es wurde gleichzeitig bekommen. Der Sachschaden mit mindestens 2.000,00 € wurde hier angegeben. Bei Leibchel wird der SKODA eines Pkw mit einem Wildschwein auf dem B. 87 getan.


Die Fahrerin von einem SUZUKI-Kleinwagen musste am Abend an Sonntag, den 28.04.2019, einen Abschleppdienst Polizei innerhalb einer Stunde zu 3 Wildunfällen rufen, da das Reh ins Auto abends ungefähr um 9:15 Uhr bei Luckau ihr gelaufen war. Es war mit dem Sachschaden mit rund 3.000,00 € fahrbereit.


Vorgang

Die Fahrerin musste einen Abschleppdienst Polizei zu Wildunfällen rufen, da ein Reh ihr gelaufen war.


Diese Webseite verwendet Cookies mit Opt-Out Option. Weitere Informationen
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK