Kriminalpolizei meldete, dass VW-Transporter prallte

Der Verdacht des Mischkonsums mit Betäubungsmitteln bestand nach einer 1. Aussage auch am gestrigen Montage, den 02. Juli 2018, und die 59 Jahre alte Fahrerin wirkte stark alkoholisiert. Weiterer VW war beim Schaden von rund 5.000,00 € VW und der Kriminalpolizei hatte gemeldet, dass ein VW-Transporter geprallt war.


Die entsprechenden Blutproben zur Beweissicherung wurden am gestrigen Montage, den 02. Juli 2018, veranlasst und der Fall für den Abschleppdienst hat inzwischen die Kriminalpolizei übernommen.


Vorgang

Der Kriminalpolizei hatte gemeldet, dass ein VW-Transporter geprallt war. Weiterer VW hat inzwischen diese übernommen.


Diese Webseite verwendet Cookies mit Opt-Out Option. Weitere Informationen
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK