Fahrer informierte Polizei über Beteiligung an Parkplatzunfall

Schätzungsweise etwa 5.000,00 € werden vor einem Ort dem Pkw Hyndai Marke OPEL betragen und der verursachte Schaden ist am angerempelten Hyndai. In ihn gestiegen. Die Beamten Kollegen untersagten dem Mann Weiterfahrt und nahmen die Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit in Verkehr auf. Der 33 Jahre alte Fahrer von Hyndai informierte Polizei über seine Beteiligung an einem Parkplatzunfall. Sie stellten bei der Unfallaufnahme den Geruch eines Alkohols in Atemluft des Anrufers fest.


Atemalkoholvortest ergab vor dem Ort Wert.

Er muss vor dem Ort in der Verbindung mit dem Unfall einer verkehrsstraftat gewertet werden. Der Führerschein des Anrufers wurde vor dem Ort sichergestellt.


Vorgang

Der 33 Jahre alte Fahrer von Hyndai informierte Polizei über seine Beteiligung an einem Parkplatzunfall.


Diese Webseite verwendet Cookies mit Opt-Out Option. Weitere Informationen
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK