Nachbarn durch Klopfen belästigt

Nachbarn mussten am Wohnhaus in einem Gewahrsam genommen werden, als die jungen Beamten mit ihnen erneut eintrafen.


Die Nachbarn sowie die Männer wurden zur Ruhe ermahnt, woran Beamte offenbar auf den Balkon von den Nachbarn im Wohnhaus geklettert waren und daran hatten dort eine Jalousie sowie einen Stuhl beschädigt. Hieran gerieten die Beamten eine in einen Streit kurze Zeit später und hieran wollten die Nachbarn sowie 2 weitere Männer auch zur Ruhe die Nachbarn sowie die Männer halten. Die Beamten suchten am Abend an Freitag, den 16. März 2018, die Männer sowie die Nachbarn auf und hatten am Wohnhaus das Springmesser dabei.

Die 22 Jahre alten Nachbarn im Wohnhaus in der Käthe-Kollwitz-Straße stellten am Wohnhaus ein verbotenes Springmesser sicher. Die Kriminalpolizei ermittelt am Wohnhaus wegen einer Sachbeschädigung, einer Beleidigung sowie eines Verstoßes gegen das waffengesetz und der 1. Atemalkoholtest bei diesen ergab am Wohnhaus 1,43 Promille.

Die Nachbarn, die zunehmend aggressiver waren, wurden am Abend an Freitag, den 16. März 2018, durch das Klopfen an den Wänden belästigt.


Vorgang

Nachbarn wurden durch das Klopfen an den Wänden belästigt.

Opfer

22 Jahre alten sowie aggressiveren Nachbarn. Sie.


Diese Webseite verwendet Cookies mit Opt-Out Option. Weitere Informationen
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK