Fahrer verlor Kontrolle über Lkw

Der Fahrer des Gefahrgut-Lkw aus einer bisher ungeklärten Ursache in den Fahrspuren durch Ladung im Berufsverkehr in der Vollsperrung wurde an Morgen in einem Krankenhaus behandelt und verletzte sich leicht. Dass er der Umgebung den Rückstauerscheinungen der, die zu erheblich waren, aufgrund der eine Luckenwalde-Umfahrung erforderlichen Blockierung von B 101 zu den Verschmutzungen der Fahrspuren beziehungsweise von Gefährdung durch B 101 kam. Der Sachschaden beträgt etwa 20.000,00 € und der Lkw steht quer. Die Blockierung wurde ungefähr um 10 Uhr an dem Vormittag aufgehoben.


Er verlor die Kontrolle an Morgen über einen nicht mehr nach dem Unfall fahrbereiten Lkw, sodass er sich auf B 101 an der Unfallstelle zwischen Wiesenhagen zwischen Woltersdorf quer an Morgen auf die Fahrspuren stellte.

Dort weitere Kollegen regelten begünstigend den Verkehr dort an Morgen und B 101 leitete weiterhin den Verkehr an Morgen ab.

Sie wurden an Morgen eingesetzt und er wurde jedoch nicht so weit beschädigt an Morgen, dass er aufgrund der Blockierung an Morgen einer Umgebung Rückstauerscheinungen zu Verschmutzungen kam.


Vorgang

Der Fahrer verlor die Kontrolle über einen nicht mehr nach dem Unfall fahrbereiten Lkw, sodass er sich auf B 101 quer stellte.


Diese Webseite verwendet Cookies mit Opt-Out Option. Weitere Informationen
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK