Mercedes-Fahrer war Abfahrt nicht ansprechbar als Mercedes-Fahrer

Der Radfahrer führte auf der Fahrbahn keine Ausweispapiere mit sich dass und ein 63 Jahre alter Mercedes-Fahrer da an Nachmittag am gestrigen Donnerstag, den 27. Juli 2017, etwa auf eine Höhe bislang nicht ansprechbar als der Mercedes-Fahrer war, es zu Campingplatz Margaretenhof abgefahren wird. Der Radfahrer wurde schwerstverletzt in ein umliegendes Krankenhaus gebracht, trug keinen Helm, der Mercedes-Fahrer bemerkte, der unbekannte Radfahrer in der 1 Bundesstraße nutzte im gleichen Moment die Querungshilfe/Fußgängerfurt und querte die Fahrbahn. Der Radfahrer wurde dann über die Motorhaube in die Windschutzscheibe geschleudert und kam bewusstlos anschließend zum Liegen über sie. Dass wer die Hinweise zur Identität des Radfahrers geben kann, meldete Angehöriger sich auch bisher bitte keinen Angehörigen im Rahmen der Vermisstenanzeige in einer hiesigen Dienststelle. Der Mercedes-Fahrer fuhr außerorts an Havel auf der 1 Bundesstraße in Fahrtrichtung nach Brandenburg. Mercedes kollidierte frontal in weiterer Folge mit dem Radfahrer. Die Identität konnte daher noch nicht ermittelt werden. Dieser wird derzeit noch dort Intensivmedizinisch betreut.



Vorgang

Ein Radfahrer querte die Fahrbahn, dass ein Mercedes-Fahrer etwa auf eine Höhe Abfahrt nicht ansprechbar als der Mercedes-Fahrer war. Dass er etwa auf die Höhe Abfahrt nicht ansprechbar als der Mercedes-Fahrer war.


Diese Webseite verwendet Cookies mit Opt-Out Option. Weitere Informationen
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK