Bereich Potsdam: → Potsdam

Schiffsführer durch Signal aus Schlaf gerissen

Der Schiffsführer eines Motorsportbootes machte am sich ursprünglichen Ankerplatz schnell sich das Sportboot klar und fuhr zurück. Richtung nach der Brücke Lange behinderte dort eine Berufsschifffahrt, als er am Morgen am gestrigen Dienstag, den 25.07.2017, nach Grund schaute, er musste feststellen, am Ankerplatz linksseitig der Nuthemündung nicht mehr festgemacht gewesen zu sein, und trieb inmitten Neuen Fahrt in Richtung nach ihr. Er wurde durch ein Signal, das laut war, aus Schlaf gerissen.



Vorgang

Der Schiffsführer wurde durch ein Signal, das laut war, aus Schlaf gerissen.


Diese Webseite verwendet Cookies mit Opt-Out Option. Weitere Informationen
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK