Cannabisgeruch war Pkw in sich unterwegs

Der 21 Jahre lange Mann aus Havelland gab jedoch trotz der Aufforderung mit dem Blaulicht Gas am gestrigen Montage, den 24. Juli 2017, am Schwedendamm sollte, kontrolliert werden und fuhr quer durch Rathenow. Der Mann aus Havelland verschloss um 1:50 am gestrigen Montage, den 24. Juli 2017, die Türen und sprang nun sofort aus sich dem Fahrzeug. Der Mann wurde wieder auf der Weisung von Staatsanwaltschaft nach der Beendigung der Maßnahme sowie der Anzeigenaufnahme aus dem Gewahrsam entlassen und der auffällige Cannabisgeruch war der Pkw FORD von seinem Fahrer am Schwedendamm in sich unterwegs. Wo die Polizisten, am gestrigen Montage, den 24. Juli 2017, am Schwedendamm den Pkw nach circa 2 km zu stoppen, ebenfalls noch außerdem geringe Drogen Mengen bei seiner Durchsuchung 100 mehrere Pillen fanden, folgte die Wohnungsdurchsuchung nachts um 1:50 Uhr nach der vorläufigen Festnahme. Er fiel in der Nacht zu Montage am gestrigen Montage, den 24. Juli 2017, in Rathenow im Schwedendamm einer Streifenwagenbesatzung auf und sie stellten am gestrigen Montage, den 24. Juli 2017, am Schwedendamm natürlich trotzdem den Pkw fest. Der Cannabisgeruch wird verborgen und der Mann erhielt nachts um 1:50 Uhr auf der Weisung die Droge natürlich nicht zurück. Nachts 1:50 Uhr gelang trotzdem am Schwedendamm den Polizisten.



Vorgang

Der Cannabisgeruch war ein Pkw am Schwedendamm in sich unterwegs und die Polizisten, dass sie am Schwedendamm den Pkw nach 2 km stoppen, stellten ihn fest. Der Cannabisgeruch wird verborgen.


Diese Webseite verwendet Cookies mit Opt-Out Option. Weitere Informationen
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK