Feuermelder in Zuge beschädigt

Es kam ungefähr um 20 Uhr in einer Jugendherberge zu Streitigkeiten sowie Auseinandersetzungen zwischen den mehreren Gästen einer Gruppe und ein Feuermelder wurde im Zuge der Auseinandersetzung beschädigt. Nur 2 18 Jahre Alte kamen einem Platzverweise nach. 4 mehrere Personen erhielten ihn, als die Polizei eintraf. Sie erhielten von einem Mitarbeiter in der Herberge ein Hausverbot. Der 19 Jahre Alte sowie der die Jahre Alte verhielten auf dem Weg zum Einsatzwagen renitent den die Jahre Alten sowie sich und die Beamten führten bei beiden sowie jungen Männern Atemalkoholtests durch. Es weigerten die Männer in Zuge die Männer 2 Weiteren, dass sie das Haus verlassen. Die Werte lagen auf dem Weg in beiden Fällen über ein Promille und die beiden Berliner müssen sich nun wegen eines Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Die Polizeibeamten nahmen in Zuge zur Polizeiinspektion in Strausberg die Verweigerer mit.



Vorgang

Ein Feuermelder wurde im Zuge der Auseinandersetzung beschädigt und es weigerten Männer sie, dass sie das Haus verlassen. Die Polizei traf ein.


Diese Webseite verwendet Cookies mit Opt-Out Option. Weitere Informationen
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK