Kripo sucht Räuber mit Phantombild

Die Stadt Brandenburg ist am Montag, den 27. April 2015, in einem Bahnhof an Havel. Die Kripo der Polizeiinspektion Brandenburgs sucht im Bahnhof aktuell einen mutmaßlichen Räuber mit einem Phantombild. Der Unbekannte hatte in den Abendstunden am Bahnhof in Görden einen 16 Jahre Alten mit einem Messer bedroht und ein Bargeld hatte dann ihm geraubt. Ein Phantombild wurde mit dem Beschluss des Amtsgerichtes Potsdams zur Veröffentlichung nun freigegeben und es konnte das Phantombild mit Hilfe des Geschädigten erstellen.



Vorgang

Die Kripo der Polizeiinspektion Brandenburgs sucht aktuell Räuber mit einem Phantombild.


Diese Webseite verwendet Cookies mit Opt-Out Option. Weitere Informationen
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK